Das Monti Monaco im Creme Guide


Das Monti Monaco im Creme Guide

Italiano Tradizionale! Das Monti Monaco im Schlachthofviertel in der Ludwigsvorstadt muss sich nicht entscheiden: Hier trifft hervorragende italienische Küche auf gehobenes Bistro-Flair mit klassischen Karo-Tischdecken, während der integrierte Feinkostbereich Handverlesenes an Weinen, Käse & Co. bereithält.

Das Italien der 60er- und 70er-Jahre, livrierte Cameriere servieren einen Negroni mit einem Silbertablett in der Hand… So sieht die perfekte italienische Vorstellung von Sarah di Santo, Inhaberin des Monti Monaco, aus. „Ich stehe total auf Tradition“, schwärmt sie und das sieht man ihrem Lokal und Feinkostladen wahrhaftig an.

Das Monti Monaco steht für Herzlichkeit und Genuss, eben typisch italienisch. Eine kleine, regelmäßig wechselnde Karte offeriert was gerade Saison hat; neben besonderen Kreationen wie „Branzino al Sale“ immer auch Pasta oder Gnocchi mit einem kreativen Twist. Wer mag trinkt nur einen Espresso an der Bar oder kommt mit Kollegen zum Lunch.

Großen Wert legt Sarah di Santo auch auf die Feinkostecke: Hierfür werden die Weine persönlich ausgewählt – von den Weinhändlern des Hauses, auf Messen oder spontan bei einem Restaurantbesuch in Italien. Nudeln, Salami und Olivenöl oder Tomatenpaste und Dolce stammen ebenfalls von dort.

Hier geht’s zum Artikel.

 

Es gibt 1 Kommentar

Add yours